Gottesdienstliches Leben

Wir feiern alle Gottesdienste in Präsenz-Form in der Kirche. Auch Trauungen und Tauffeiern sind möglich.

Für den Besuch eines Gottesdienstes gilt die 3G-Regel:

Das heißt, um einen Gottesdienst besuchen zu können, müssen Sie geimpft, genesen oder getestet sein. Für Kinder unter 6 Jahren gelten diese Regeln nicht. Bei Schüler*innen ist kein eigener Testnachweis erforderlich, da diese regelmäßig in der Schule getestet werden.

In der Kirche sind während des gesamten Gottesdienstes FFP2 Masken zu tragen.

Durch diese Maßnahmen entfällt die Besucherobergrenze von 50. Auch der Mindestabstand von 1,5m ist dadurch nicht mehr unbedingt erforderlich, wird aber empfohlen.

Vorerst feiern wir unsere Gottesdienste weiter in der Kirche (nicht wie sonst im Winter im Gemeindehaus).

Bitte haben Sie Verständnis für diese Maßnahmen. Sie ermöglichen uns letztlich größere Freiheiten bei der Gestaltung unserer Gottesdienste. – Unser Sicherheitsteam unterstützt Sie gerne!

Singen ist erlaubt: in der Kirche mit Maske. - Am Eingang steht Handdesinfektion bereit, die zur Benutzung empfohlen wird- Abendmahlsfeiern finden statt. Wir feiern nur mit Hostien und verzichten vorerst weiter auf den Kelch. Das Abendmahl wird am Platz gereicht.

Offene Kirche. Unsere Kirche ist tagsüber in der Regel von 9-17 Uhr geöffnet. Sie können dort verweilen: zum Gebet, zur Andacht oder einfach so oder auch eine Kerze anzünden. - Rege genutzt wird unser Büchertisch mit religiösen Kinderbüchern zum Anschauen oder Mitnehmen (für einen kleinen Unkostenbeitrag). Sie finden dort auch weitere Schriften zum Mitnehmen.

Kindergottesdienste für die Kita bieten wir unter Einhaltung der entsprechenden Hygienekonzepte demnächst wieder an.